Ein Unentschieden mit Siegcharakter für beide Seiten. Zum Dorffest des ASV konnte heute die Partie gegen DJK Eichlberg/Neukirchen ausgetragen werden. Vermeintlich könnte man meinen, dass die vielen Zuschauern beim 0:0 langweilig war, aber Nein, jede Mannschaft hätte den Sieg einfahren können. Die erste Halbzeit hatte, ging es um die Torchancen, insgesamt mehr Power und jede Manschaft hatte seinen Lattentreffer. Zugegeben der Gast hat die klareren Einschussmöglichkeiten auf seiner Seite, aber auch der ASV hätte in Führung gehen können. Will man die 1. Hälfte bewerten, dann hätte sie
der Gast mit 4 : 3,8 für sich entschieden, den einmal verhinderte ASV-Torwart Reinwald eine 1.000Prozentige zur Führung von Eichlberg/Neukirchen. Der ASV hatte jedoch eine Mehrzahl von Einschussmöglichkeiten. Beim ASV war jedoch schon in der ersten Hälfte die Fehlpassquote zu bemängeln, die durch Kampeswillen in der Defensive dennoch wieder wettgemacht werden konnte. Viele lange Pässe landeten zu dem im Seitenaus, die Genauigkeit der Schläge war vor allem auf den Flügeln war oft zu bemängeln. Kampf und Einsatz jedoch nicht. Die 2. Hälfte war dann wieder ein hier und her, aber nun fehlte auch bei DJK die Genauigkeit. der ASV konnte kein Kapital daraus schlagen. Der ASV hätte schon den Luckypunch gebraucht, um das Spiel zu gewinnen. Ein paar brenzlige Situationen gegen den ASV konnten wieder durch die kämpferische Leistung geklärt werden. Sehr gute Einschussmöglichkeiten waren in der zweiten Hälfte Mangelware. So kann jede Mannschaft mit dem Punkt leben, nach Spielende hatte man auch den Eindruck, dass dies beide so akzeptierten.

Fazit: Kampfmoral und Einsatz stimmten, die Präzision im Spiel nach vorne ist verbesserungswürdig. Nach den 2. Spielen kann man sagen, der ASV kann mithalten und die doch junge Mannschaft sollte doch auch auf kurze Sicht einen Erfolg einfahren können. Klasse Jungs weiter so.

Von webmaster